Archiv der Kategorie: Aktuelles

Neues Mehrzweckfahrzeug ist angekommen

Da sich im Laufe der Jahre der Einsatzschwerpunkt des Mehrzweckfahrzeuges der FFW Thürnstein/Schrenkenthal geändert hat, und der fehlende Allradantrieb sowie die Lagermöglichkeiten für die Gerätschaften den Dienstleistenden zunehmend Probleme bereiteten, beschloss der Verwaltungsrat im September 2018, Antrag auf Ersatzbeschaffung des zu diesem Zeitpunkt 18 Jahre alten MZF zu stellen. Am 25. Oktober 2018 fiel der einstimmige Beschluss des Gemeinderates.

In unzähligen Stunden und mühevoller Kleinarbeit wurde die Leistungsbeschreibung für die Ausschreibung zusammen mit der Gemeinde und mit den Landkreis-Feuerwehr-Führungskräften erstellt. „86 Seiten im Gegensatz zu den drei Seiten vor 20 Jahren“, beschrieb Kommandant Konrad Kellner die Anforderungen. Die Auslieferung des MAN TGE 4×4 mit 180 PS  hat sich um einige Monate verzögert, so dass die Führungskräfte am vergangenen Freitag nach Landau/Isar aufbrachen.

Das bis dato im Betrieb befindliche  MZF hatte zum Zeitpunkt der Antragstellung eine Laufleistung von 75.000 Kilometer. Das Fahrzeug ist  am Standort Thürnstein bei Einsätzen, Übungen und Schulungen unentbehrlich.  „Zusätzlich wird es auch größtenteils von der Flughelfergruppe des Landkreises Cham als Führungsfahrzeug benötigt“.  Weiterhin alarmiere die ILS das Fahrzeug bei den Einsätzen der UGÖL-Arrach. Hier benötige man das MZF für die Personenbeförderung und den Materialtransport. Das Personal bei derartigen Einsätzen setzt sich aus Aktiven mehrerer FF zusammen. Der Anstieg der Reparaturkosten lässt sich auf Fahrzeugalter und Verschleiß zurückführen. Die Dienstleistenden hatten  bereits enorme Probleme mit der Ersatzteilbeschaffung nach einem Getriebeschaden.

Die Finanzierung  der Ersatzbeschaffung erfolge  gemäß der Richtlinien für Zuwendungen des Freistaats Bayern für Förderungen von kommunalen Beschaffungen. Ein neues MZF erwartet momentan den erhöhten Förderbetrag von 16.300 Euro,  zusätzlich gewähre der Landkreis Cham  einen Zuschuss  von 5.700 Euro. Der Thürnsteiner Feuerwehrverein erklärte sich bereit,  sich mit 10.000 Euro an der Ersatzbeschaffung zu beteiligen, die bereits an die Gemeinde überwiesen wurden. „Beim Verkauf des derzeitigen MZF hat nochmals ein Betrag im vierstelligen Bereich erlöst werden können“, so Bürgermeister Franz Müller. Die  Fördersituation sei momentan sehr günstig.

Mittlerweile sind solche Fahrzeuge nur mehr auf sechs Mann (früher acht Mann) Besatzung ausgelegt. In Bayern stellt das MZF ein Standardfahrzeug für die meisten kleineren bis mittleren Feuerwehren dar. Die Kosten  belaufen sich auf ungefähr 120.000 Euro. Beim rund sechs Wochen dauernden Innenausbau konnte ein Teil der Ausstattung übernommen werden.  Franz Müller betont bei jeder Gelegenheit  die Bedeutsamkeit der Feuerwehren, die durch das umsichtige und schnelle Eingreifen Schlimmeres verhindern können.

Zum Glück gebe es noch genügend Männer und Frauen, die bereit sind, zu jeder Tag- und Nachtzeit auszurücken. 

Jugendleistungsprüfung

Die 24. Gruppe der FFW Thürnstein/Schrenkenthal hat die Jugendleistungsprüfung am 31.07.2020 mit hervorragendem Erfolg abgelegt.

Unter den geltenden Hygienevorschriften für die Feuerwehr haben die Jugendlichen als erste Gruppe im Inspektionsbereich die verschiedenen Stationen die Leistungsprüfung durchlaufen!
Die Prüflinge sind die Zukunft der Feuerwehr in Thürnstein und werden demnächst auch noch den MTA-Lehrgang absolvieren.
Herzlichen Glückwunsch unserer Jugendgruppe zu dieser Leistung!

Konrad Kellner zum zuständigen Kreisbrandmeister für den KBM-Bereich Lam ernannt

Landrat Franz Löffler hat zusammen mit KBR Michael Stahl Herrn Konrad Kellner von der Freiwilligen Feuerwehr Thürnstein – Schrenkenthal zum neuen Kreisbrandmeister für den KBM-Bereich Lam ernannt mit Dienstbeginn zum 1.Januar 2020.

Zeitgleich wurde auch Michael Gutscher von der FF Eschlkam als neuer KBM für den Bereich Furth i.W./Hohenbogenwinkel vorgestellt. Aufgrund des Ausscheidens des bisherigen KBM Josef Pritzl zum 31.Dezember 2019 galt es den Posten des Kreisbrandmeisters für den Bereich Lam nach 14 Jahren wieder neu zu besetzen.

Dazu hat KBR Michael Stahl Gespräche mit allen Kommandanten des Bereiches geführt und in Abstimmung mit KBI Bergbauer den derzeitigen Kommandanten der FF Thürnstein – Schrenkenthal und Leiter der Flughelfergruppe Konrad Kellner für diese Aufgabe vorgeschlagen. Nachdem Kellner zwischenzeitlich auch den letzten für die Führungsfunktion notwendigen Lehrgang des Verbandsführers an der Staatlichen Feuerwehrschule in Regensburg erfolgreich absolviert hat, konnte er nun in diese Führungsfunktion bestellt werden. 

Der 44-jährige Thürnsteiner trat mit 14 Jahren in seine Heimatwehr ein und engagierte sich seitdem sehr intensiv darin. Bereits im Jahre 1999 wurde er zum stv. Kommandanten gewählt, von 2005 bis heute übt er das Amt des 1.Kommandanten aus und wirkt seit dem Jahr 2000 als Schiedsrichter bei Leistungsprüfungen im KBI Bereich Bad Kötzting mit.

Die Feuewehr Thürnstein – Schrenkenthal ist Standort der Flughelfergruppe, deren Leitung Konrad Kellner seit der Gründung im Jahre 2007 inne hat, seit 2017 fungiert er bereits als Fachberater Flughelfer als Ansprechpartner für die Kreisbrandinspektion. Aufgrund seiner feuerwehrtechnischen und -taktischen Erfahrung, sowie seiner Führungskompetenz und Kameradschaft wurde Konrad Kellner von den Führungskräften und Kommandanten als bestens geeignet beurteilt, die Führungsfunktion als KBM zu übernehmen. 

Der verheiratete Familienvater von 3 Kindern, vom Beruf Kfz-Mechaniker, wird ab Januar die Betreuung der 9 Feuerwehren aus den Gemeinden Arrach, Hohenwarth, Lam und Lohberg übernehmen. 

Die Feuerwehrführung im KBI-Bereich Bad Kötzting wünscht dem neuen Kreisbrandmeister alles Gute im neuen Ehrenamt und stets eine glückliche Hand bei seinen Aufgaben. 

Bei der Feierstunde in der KEZ Cham, an der auch Abteilungsleiter Norbert Wittmann (Öffentliche Sicherheit und Ordnung) und KBI Andreas Bergbauer teilnahmen, würdigte Landrat Franz Löffler und KBR Michael Stahl unisono die engagierte und kameradschaftliche Arbeit des zukünftigen “KBM a.D.” Josef Pritzl, der weiterhin als Leiter der UG OEL am Standort Arrach seine Erfahrung miteinbringen wird.

Bericht und Bilder dankenswerter Weise von Karl Pfeilschifter und WebTeam KBI Bad Kötzting

Jugendflamme Stufe 1 + 2

Vor kurzem legten mehrere Jugendliche der Jugendfeuerwehr Thürnstein/Schrenkenthal die Jugendflamme der Stufe 1 und der Stufe 2 ab!

Als Schiedsrichter fungierte KBM Josef Pritzl der Inspektionsjugendwart Christian Miefanger und der Kdt. der Feuerwehr Thürnstein/Schrenkenthal Konrad Kellner.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zur bestandenen Prüfung!

Die Teilnehmer der Jugendflamme Stufe 2
Die Teilnehmer der Jugendflamme Stufe 1

24-Stunden-Übung

Die Jugendfeuerwehr führte vom 26.07.2019 auf den 27.07.2019 eine 24-Stunden-Übung durch.
Unter der Anleitung unserer Jugendwarte wurden unterschiedliche Einsatzübungen abgehalten.
Die 10 Jugendlichen trafen sich am Freitagnachmittag mit den drei Betreuern in der Feuerwache in Thürnstein.
Nach dem Bereiten des Nachtlagers und dem gemeinsamen Abendessen wurde zum ersten Übungs-Einsatz, einem Verkehrsunfall, alarmiert.
Den zweiten Tag begann man mit einer Ersten-Hilfe-Übung und mit Fahrzeugkunde.
Nach dem Mittagessen folgte dann wieder ein Einsatz mit dem Stichwort „Vermisstensuche“.
Anschließend wurde ein Hubschrauberlandeplatz vorbereitet und ausgeleuchtet.

Nach der gemeinsamen Abschlussbesprechung am späten Nachmittag waren sich die Jugendlichen und die Betreuer einig, dass die 24-Stunden-Übung eine tolle Aktion war und diese auf jeden Fall wiederholt werden sollte!

Danke an alle Jugendlichen, die bei der 24-Stunden-Übung mitgemacht haben!

Vorbereitung eines Hubschrauberlandeplatzes
Nachtlager